Ökologie

Seit der Gründung von Optiplast setzen wir uns dafür ein, die Umwelt zu schützen. Deshalb fühlen wir uns stark verpflichtet, unseren Teil zum Umweltschutz beizutragen. Der größte Vorteil von Polyethylen ist seine Fähigkeit, wiederverwendet zu werden, was wesentlich zum Schutz und zur Erhaltung der Umwelt beiträgt.

Wir haben eine moderne Recyclinglinie mit einer Jahreskapazität von bis zu 1.700 Tonnen. Im Rahmen des Produktionsprozesses wird ein technologischer Überschuss erzeugt, der durch unseren Recyclingprozess in unserer Anlage wiederverwertet wird und dann in ein anderes geeignetes Produkt, meistens Müllsäcke, umgewandelt wird. Auf diese Weise wird ein neues Endprodukt erzeugt, ohne jegliche negative Auswirkungen auf die Umwelt. Gleichzeitig tragen wir dadurch auch unseren Teil zum Umweltschutz bei.

Polyethylen, das aus Kohlenstoff und Wasserstoff besteht, ist nicht schädlich für die Umwelt, es verschmutzt weder Wasser noch Luft, wobei Polyethylen-Produkte auch recycelt und als solche in anderen Kunststoffprodukten wiederverwendet werden können. Bei der vollständigen Verbrennung von Polyethylen entstehen grundlegende chemische Verbindungen von CO2 und H2O.

Obwohl Papiersäcke biologisch abbaubar sind und das Kennzeichen eines umweltfreundlichen Produkts (Ökozeichen) tragen, wird bei der Herstellung und beim Recycling von Papier mehr Energie und Wasser verbraucht als bei der Herstellung und dem Recycling von Polyethylen. Einfach gesagt: Beutel und Säcke aus Polyethylen sind ein sehr energieeffizientes Produkt, das mehrfach verwendet und leicht recycelt werden kann.

Polyethylen hat zurzeit einfach keinen Ersatz als Verpackungsmaterial, ungeachtet davon, ob es einzeln oder in Kombination mit anderen Materialien verwendet wird. Bei Beuteln und Säcken aus Polyethylen spielt auch die Kultur des Benutzers eine sehr wichtige Rolle. Es ist sehr wichtig, keine Abfälle in die Umwelt zu werfen, einschließlich der Beutel und Säcke, besonders dann, wenn diese recycelt werden können. Jedes Abfallprodukt, das nicht ausreichend entsorgt wird, verschmutzt die Umwelt.

In letzter Zeit gibt es verschiedene Arten von Additiven und Zusatzstoffen, die einen schnellen Abbau ermöglichen, so dass Polyethylen auch den Status der biologischen Abbaubarkeit hat. Es gibt auch neue Materialien, die biologisch abbaubar sind und auf pflanzlicher Basis hergestellt werden. Es ist wichtig zu betonen, dass mithilfe der bestehenden Technologien und Maschinen, die zur Herstellung von Polyethylen-Produkten verwendet werden, mit wenig oder keinerlei Veränderung auch Produkte aus biologisch abbaubaren neuen Materialien hergestellt werden können.

Aktuelles

18.02.2019.
Aus den Medien

06.12.2018.
Nachrichten

31.10.2018.
Aus den Medien

16.09.2018.
Aus den Medien

18.05.2018.
Aus den Medien